zurück

Homepage Tholey

Tholey in alter Zeit und ... heute.

Verkehrsverein 1828 Tholey e. V.

Einzelansichten


Diese Aufnahme von Albrecht Meydenbauer aus dem Jahre 1886 zeigt die Abtei aus der Perspektive der heutigen Sporstraße.

Der Name „Spor-Straße“ wird hier klar: er stammt ab von „Spuren-

 


Sommer 2001

-Straße“, da es sich hier um ein sumpfiges Gebiet handelte, in dem beim Befahren mit dem Fuhrwerk hinterblieben.


Die St. Wendelder Strasse in den 20ger Jahren ...

 


Sommer 2001

Die Bäume sind zurückgetreten. An Ihre Stelle sind die „elektrischen Bäume“ getreten.

 


1957. Blick von der Anhöhe Richtung Alsweiler auf den Schaumberg.

Hervorzuheben sind: die fehlende Bewaldung im Vordergrund (heute ist ein solches Photo nicht mehr möglich), der noch völlig frei stehende Wasserspeicher für die Eisenbahn unten links (heute nur noch Reste des Speicher im Wald), Blick auf den Bahnhof und einen stehenden Waggon.

 


Sommer 2001

Durch den völlig anderen Bewuchs ist eine Aufnahme von der gleichen Position nicht möglich. Man säße im „finsteren Wald“ und würde nur Bäume sehen.


Der Bahnhof in den 20ger Jahren. - Heute halten hier weder Busse noch Bahn.

 


An der Form des Bahnhofgebäudes hat sich wenig geändert.


1934, Anwesen am Bahnhof ...

 


Das gleiche Anwesen 1998, heute in Besitz der Familie Kurt und Helga Dewes, die das Haus in einen zeitgemäßen Zustand gebracht haben.


Der Eisenbahntunnel, Ansicht der Arbeiten 1910. (Die Bildansicht hier ist stark komprimiert. Im Original ist jedes Gesicht einzeln erkennbar.)

Nach der ursprünglichen Planung sollte der Tunnel nach dem Bahnhof unter Tholey weitergeführt werden und in Höhe der Schweighauser-Straße wieder an den Tag treten.

 


Sommer 2001

Die ersten Arbeiten für diesen zweiten Bauabschnitt waren bereits begonnen worden (heute noch deutlich sichtbar), aber dann durch den zweiten Weltkrieg abgebrochen worden. Heute ist der Tunnel zugemauert und dient der Fledermäusen als Wohnung.


Schlittschuhpartie in Tholey auf dem Löschteich. Wer sind die dargestellten Personen, wann wurde das Bild aufgenommen?

Ein hervorragender Kenner der Ortsgeschichte (Willi Morbach) konnte sich an folgendes erinnern: links der Sohn des ehemaligen

 


Sommer 2001

Im Sommer ohne Schlittschuhpartie.


Bürgermeister Häfner, in der Mitte die spätere Frau ??? Eckert, verheiratet mit Josef Eckert, Mutter von Egon Eckert, rechts Karl Fischer.

Interessant ist der Hintergrund mit der Varuswaldstraße nach Oberthal.


Jugendherberge in Tholey 1928. Auf der leeren Postkarte steht: Jugendherberge Tholey, am Fuße des Schaumberges, Eigenheim des Gaues Saar, 100 Betten, Zentralheizung, Bäder, Wintersport.

Man beachte den „naturbelassenen“ Weg und den Turm der Abteikirche im Hintergrund.

 


Sommer 2001

Von der alten Romantik ist nichts mehr erhalten geblieben. Das Gebäude wird wohl 2001 abgerissen.

In der Nähe des Schaumbergbades steht schon lange die neue, sehr gastliche Jugendherberge.


Die Kreuzung St. Wendeler-Straße zur Trierer-Straße stellte sich um 1900 in diesem Zustand dar.

Rechts Teile des Anwesens Eckert, heute Brennerei, links das Bauernhaus Boos/Gillen , heute EDEKA.

 


Sommer 2001


Aufnahme aus den 20ger Jahren von der Landwirtschaft Göbel. Wenn die Pläne der Ortskernsanierung im zweiten Teil realisiert werden, wird es diese Ansicht im Zentrum von Tholey spätestens im Jahre 2004 nicht mehr geben.

 


Sommer 2001

... mit zeitgemäßen Pferde-Stärken.

Hier sehen Sie eine Reihe von alten Photos aus Tholey. Bei Durchsicht meiner Sammlungen stellte ich fest, dass sich naturgemäß die meisten Photos mit drei Themen befassen:

  1. Abteikirche,

  2. Rathausplatz und

  3. Übersichten vom Schaumberg. Dieser Gliederung habe ich einen vierten Punkt

  4. Einzelansichten hinzugefügt.

Soweit mir sichere Daten verfügbar waren, habe ich sie den Bildern hinzugefügt. Manche Daten bedürfen sicher der Ergänzung oder der Korrektur. Bitte lassen Sie mir in diesem Fall eine Nachricht zukommen.