zurück

Saarbrücker Zeitung vom 17.März 2004, Ausgabe St. Wendel

Von Aerobic über Gehirnjogging bis hin zu Walking

33 Vereine zeigten auf einer Messe in Tholey, was sie so alles zu bieten haben - CD mit allen Informationen

Im Mini-Format Jede Menge Sportarten und auch kulturelle Hobbies konnten die Besucher der Vereinsmesse in Tholey kennenlernen. Unter anderem demonstrieren die Tischtennisfreunde Tholey, hier Reinhard Besch (von links), Martin Ames und Peter Hoffmann, dass es sich nicht auf an der großen, grünen Platte spielen lässt. Foto: ATB

Tholey (tog). "In Thole es nix zu hole," lautet ein altbekannter Spruch über den Ort am Fuße des Schaumbergs. "Das können wir so nicht gelten lassen", fand Ortsvorsteher Markus Sens bei der Eröffnung der Tholeyer Vereinsmesse am Samstag. Vielmehr sollte an diesem Tag gezeigt werden, dass in Tholey sehr wohl "etwas zu holen" ist. Bei der Messe im örtlichen Mauritiusheim zeigten 33 Tholeyer Vereine, was alles geboten wird in ihrem Ort. Das breit gestreute Spektrum der möglichen Aktivitäten ist beeindruckend. Das sah auch Wolfgang Hasler so, der sich selbst als das Zündplättchen dieser Messe sieht. "Es ist ja wirklich erstaunlich, was die Vereine hier alles anbieten", sagte Hasler, der Vorsitzende des Verkehrsvereins Tholey. Vor zwei Jahren sei ihm die Idee gekommen, das ganze Leistungsangebot in Tholey zu erfassen und der Bevölkerung in kompakter Form vorzustellen. Und das nicht nur an diesem einen Messe-Tag. Darum wurde vom Verkehrsverein eine CD produziert, auf der sich alle Vereine samt der von ihnen angebotenen Aktivitäten präsentieren. Doch zunächst konnten sich die Tholeyer Bürger, die bereits in einem Verein Aktiven und im Besonderen diejenigen, die noch nicht das richtige Hobby für sich gefunden haben, im Freizeithaus ein Bild von dem vielfältigen Angebot machen. Und Hasler war sich sicher, "dass jeder hier das Richtige für sich finden wird". Für alle, die sich beispielsweise sportlich betätigen wollen, gibt es zunächst einmal die "Originale", beispielsweise Fußball-, Tennis- oder Tischtennisverein, mit ihrem geschulten Fachpersonal und hervorragender Jugendarbeit. Wer nicht den direkten Wettbewerb, sondern eher eine leichte Ausgleichssportart sucht, wird auch fündig. Etwa beim Kneippverein. Der Name mag zwar etwas altbacken klingen, doch was der Verein zu bieten hat, kann sich sehen lassen. Bei den Anhängern der Kneipp'schen Heilmethode wird nicht nur Wasser getreten. Auch Kurse in Jazz-Dance, Thai-Chi oder Chi-Gong werden abgehalten. Es gibt eine Gruppe Hobbyfußballer und eine weitere, die Badminton spielt. Der Turn- und Skiverein Tholey bietet seinen Mitgliedern neben den Kernangeboten die Möglichkeit, Volleyball zu spielen, oder sich mit der neuen Trendsportart Nordic-Walking vertraut zu machen. Mit Stöcken wandern kann man auch bei den Wasserfreunden. Nicht im Schwimmbad, sondern auf Strecken rund um den Schaumberg. Ansonsten geht's bei ihnen aber schon ums feuchte Element. Dies und noch vieles mehr der körperlichen Ertüchtigung dienend, findet man also in Tholey. Auch geistig und kulturell kann man sich hier austoben. Ein Paradebeispiel dafür ist der Klassiker Volkshochschule. Neben Sprach- und Rhetorikkursen gibt es die Kreativkurse. Hier wird gebastelt, gemalt, getöpfert und gekocht. Für ältere Mitmenschen gibt es Gehirnjogging, das auch im hohen Alter die grauen Zellen fit halten soll. Verschiedenste Seminare werden im Gesundheitsbereich gehalten, und mindestens einmal im Jahr geht es auf Kulturreise. Es sei eben doch was zu holen in Tholey, waren sich die zahlreichen Besucher der Vereinsmesse einig.