Briefmarken mit dem Thema „Tholey“.

Verkehrsverein 1828 Tholey e. V.

Sehen Sie bitte auch: Gelegenheitsstempel von Tholey


 

Saargebiet
Auflage: 2 790 766 Stück
Farbe: schwarzgrünlichblau
Die 25-Centime-Freimarke erschien im Januar 1927. Sie war gültig bis zum 28. Februar 1935.


 

Saargebiet
Auflage: 47 047 852 Stück
Farbe: dunkelrotkarmin
Die 50-Centime-Freimarke erschien im Januar 1927. Sie war gültig bis zum 28. Februar 1935.

Saargebiet
Auflage: 2 618 000 Stück
Farbe: dunkelrotkarmin mit dunkelviolett-ultramarinem Aufdruck
Die 50-Centime-Dienstmarke erschien im Januar 1927. Sie entspricht der 50-Centime-Freimarke mit steilem farbigem Buchdruck-Aufdruck (dünn, Antiqua) durch die Druckerei Vaugirard.
 

Saargebiet
Auflage: 179 502 Stück
Farbe: dunkelrotkarmin mit dunkelviolett-ultramarinem Aufdruck
Die 25-Centime-Dienstmarke erschien 1929. Sie entspricht der 25-Centime-Freimarke mit diagonalem farbigem Buchdruck-Aufdruck (dünn, Antiqua) durch die Druckerei Vaugirard.
 

Saargebiet
Auflage: 2 338 314 Stück
Farbe: dunkelrotkarmin mit dunkelviolett-
ultramarinem AufdruckDie.
50-Centime-Dienstmarke erschien 1929. Sie entspricht der 50-Centime-Freimarke mit diagonalem farbigem Buchdruck-Aufdruck (dünn, Antiqua) durch die Druckerei Vaugirard.
 


 

Saargebiet
Auflage: 10 096 100 Stück
Farbe: dunkelrotkarmin
Die 40-Centime-Freimarke erschien am 1. November 1934. Sie war gültig bis zum 28. Februar 1935. Die Marke entspricht der 50-Centime-Marke, hat jedoch den 40-Centime-Buchdruck-Aufdruck durch die Druckerei Vaugirard.
 


 

Saargebiet
Auflage: 250 000 Stück
Farbe: schwarzgrünlichblau
Die 25-Centime-Freimarke erschien am 1. November 1934 anlässlich der Volksabstimmung 1935. Sie war gültig bis zum 28. Februar 1935.


 

Saargebiet
Auflage: 250 000 Stück
Farbe: dunkelrotkarmin
Die 50-Centime-Freimarke erschien am 1. November 1934 anlässlich der Volksabstimmung 1935. Sie war gültig bis zum 28. Februar 1935.


 

Saarland
Auflage: 300 000 Stück
Farbe: grauschwarz
Die 30+10 Franc-Briefmarke erschien am 18. Dezember 1953 unter dem Titel „Benediktiner-Abtei Tholey“. Sie war gültig bis zum 31. Dezember 1955. Dargestellt ist ein Fresko aus dem Stammkloster Monte Cassino. Der Hl. Benedikt entsendet den Hl. Maurus zur Ausbreitung des Ordens.

Artikel und Bilder wurden uns von unserem Mitglied Armin Dörrenbächer zur Verfügung gestellt (ergänzt Januar 2009).