Verkehrsverein Tholey 1882 e. V.

Tholeyer Weiher und Finanzen (Juli 2003)

·         Mit der Vereins-Messe im Herbst hat der Vorstand große Dinge vor.

·         Der wiederhergestellte Weiher wächst trotz unserem Protest immer weiter mit Grünzeug (Bild rechts) zu.

·         Die Aufgaben und damit leider auch die Ausgaben des Vereins werden im größer.

Dem neuen Vorstand ist es gelungen, diese widerstrebenden Elemente Gewinn bringend unter einen Hut zu bringen.

 

 

Unter dem Titel: „Geld muss her, Grünzeug weg!“ erwarb der Vorstand vier Gras fressende Kois und setzte sie im Weiher aus (Bild links); sie sollten bis zur „Ernte“ gehegt und gepflegt werden. Seitdem streicht der Vorstand Tag und Nacht um den Weiher und hält diebische Spitzbuben fern.

Die Kois des Verkehrsvereins sind als Goldfische getarnt und können vom Laien nicht von den „heimischen“ Goldfischen im Weiher – geschätzt derzeit etwa 30 Stück – unterschieden werden.


 

In der letzten Sitzung am 21. Juli hat Eduard Schneider dem Vorstand gestanden, das Geld für die Kois gespart und anstatt der Kois vier Graskarpfen für 19 Euro erworben zu haben. Der große Traum für die Vereinskasse war ausgeträumt: weniger Gras in der Kasse – aber auch im Weiher.

Um es nach diesem humorvollen Ausflug ganz klar zu stellen: es wurden keine Kois, sondern vier Graskarpfen ausgesetzt. Die Sache mit den Kois war nur ein kurzer Traum des Vorsitzenden.

 

Information zu den ausgesetzten Graskarpfen: nach Aussage von Fachleuten sind mehr als vier Graskarpfen bei unserer Weihergröße nicht sinnvoll. Im Winter fällt das Gras zusammen. Im Frühjahr, wenn das neue Gras wächst, wird dieses von den Fischen gefressen und klein gehalten. Dieses Jahr werden wir den Effekt leider nicht mehr sehen.

 

September 2002.

Zunächst wurde der Weiher für 4 Wochen entleert, die Böschung zur Bundesstraße saniert, Zufluss und Abfluss neu gefasst und eine neue Fontaine in Form eines „Chinesen-Hut“ gesetzt. Seit der Tour-de-France am 8 Juli lädt er wieder zum Verweilen ein. Die Sitz-Bänke wurden in einer abendlichen Aktion wieder instand gesetzt. Die vom Verkehrsverein 1882 Tholey e.V. vor Jahren installierte Springbrunnen-Anlage wurde generalüberholt und erweitert. Wenn alles glatt läuft, können wir mit Hilfe der Feuerwehr die alte Fontainen-Anlage im Jahr 2003 wieder in Betrieb nehmen. - Ergänzung vom 23.12.2003: Leider ist nicht alles glatt gelaufen. Die von uns ins Auge gefasste Pumpe ist leider nicht in der Lage, die nötigen Wassermengen mit dem nötigen Druck als auch Volumen zu fördern.